9. Mai 2013

Xater und die Sache mit den Patten

Ein Sommershirt für den Zwergenkönig in den Farben seines derzeitigen Lieblingslandes: Dort, wo die Cowboys wohnen ... Den Stern als Sheriffstern auf der Brust konnte ich ihm gerade noch ausreden.
Für's Protokoll: Piraten sind beim Erstgeborenen (fast) out!!!




Xater mit Patten von kiwikinder

Xater mit Patten von kiwikinder

Der gestreifte Jersey stammt von einem abgelegten T-Shirt aus der Altkleider-Spendenkiste und da Bundsaum und Ärmelsäume schon fertig waren, wollte ich mir doch ein wenig mehr Arbeit machen. Applikation war klar, Sterne gehen wie ich finde bei Jungs immer, als Patch -- noch besser.

Und dann erschien vor meinem geistigen Auge Tomboy von farbenmix und auch der bald erscheinende Schnitt Neo von Frau Liebstes. Diese Schnitte besitze ich nicht, ich finde aber die Idee mit den Schulterpatten toll.

Also dachte ich mir, Fotoanleitung durchlesen und selbst machen! Tja, wie das dann so ist. Man merkt ja die vollständige Praktikabilität eines Schnittes erst, wenn man keinen hat ;-)
Von Weitem sehen die Patten super aus, das finde ich schon, aber die Nähte treffen sich nicht und optisch ist das ja gerade der Hingucker -- so sieht es nun nicht nach einer durchgehenden Patte aus, sondern eher wie das Schulterteil einer Uniform.

Schwamm drüber.

Mit den Farben bin ich zufrieden, denn in meinem Stoffregal sieht es in der Jerseyabteilung sehr rot, grün und dunkel aus. Für den Sommer kam diese Stoffspende also gerade recht.

Und wie schön, dass es mit Xater auch einen schönen schmalen Schnitt für Jungs gibt. Zum Einen kommt das der Zwergenkönigsfigur sehr entgegen, zum Anderen kann ich damit auch Damenshirts für die Zielgröße 122/128 recyceln. Perfekt!



Schnitt: Xater von farbenmix in Gr. 122/128, schmale Version, selbst entworfene Patten
Material: recyceltes Streifenshirt, Interlock rot/weiß gestreift von Micha, Sanettabündchen graublau von Micha

Kommentare:

  1. Auch wenn du nicht ganz zufrieden bist, ich finde das Shirt einfach Klasse und es sieht gar nicht nach Uniform aus. Dass die Patten nicht haargenau aufeinandertreffen sieht man doch wirklich nur bei sehr genauem hinsehen.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Echt klasse!
    Liebste Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Da gibt es nix zu meckern, denn die Näherin selbst ist wohl immer am kritischsten mit sich!

    Liebe Grüße vom Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  4. Hm, hättest du's nicht hingeschrieben, ich hätte nicht gemerkt, dass die Patten nicht korrekt sitzen.
    Die Farbkombi ist ein Klassiker, hat der kleine Mann gut gewählt!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus das T-Shirt. Die Patten finde ich klasse.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Uiiii! Das gefällt mir richtig gut! :)

    LG Tinsche

    AntwortenLöschen