12. Januar 2013

Buxen und der Stand der Dinge

In den vergangenen Monaten habe ich hier so wenig gezeigt und soviel genäht wie nie zuvor. Deshalb arbeite ich jetzt mal die jüngste Vergangenheit ein wenig, Stück für Stück, auf.

Den Anfang machen zwei von drei Buxen, die sich bei meinen Jungs allerhöchster Beliebtheit erfreuen und die ich deshalb - und weil ich mir den Schnitt selbst zusammengereimt, verändert und verbessert habe - kiwibocker nenne. Prinz3 hat auch eine solche, den habe ich aber noch nicht darin abgelichtet.


kiwibocker von kiwikinder


kiwibocker von kiwikinder

Diese beiden Modelle habe ich aus abgelegten Jeans gemacht. Beim Zwergenkönig (2. Bild) hatte ich die aufgesetzte Tasche erst hinterher dazugedacht, da war das Bündchen schon dran und die Tasche musste eine Etage tiefer gelegt werden. Auf die linke Seite habe ich sie absichtlich gemacht (Linkshänder, ich dachte ich wär schlau) und habe dafür schon wiederholt Mecker bekommen...
Die Hose trägt er nun schon eine ganze Weile, die Länge ist bald schon ausgereizt. Es ist, als wüchsen seit ein paar Monaten nur die Beine und die auch nur in die Länge --- das sollte mir mal passieren!

kiwibocker von kiwikinder

kiwibocker von kiwikinder

Für den Powerzwerg habe ich weicheres und elastischeres Bündchen für die Beine verwendet, ich glaube das finde ich besser. Die Hosenbeine fallen dadurch auch anfangs, wenn die Hose noch reichlicher ist, netter. Das Bündchen oben ist bei ihm extra breit zu Umschlagen -- beim Zwergenkönig habe ich noch ein Hosengummi eingezogen.

kiwibocker von kiwikinder

kiwibocker von kiwikinder

Die seitlichen Taschen sitzen genau auf der Außennaht, dadurch spare ich mir noch eine extra Tasche hinten.
Und nun kann ich es mir doch nicht verkneifen: Wie in den nervigen Produktbeschreibungen eines namhaften (und wirklich guten) Kinderkleidungs- und -spielzeugvertriebs aus Süddeutschland so gerne formuliert wird: Dies ist wahrlich eine Jeden-Tag-gern-anzieh-Hose aus ökologisch zuträglicher, weicher Kuschel-Wuschel-Bequemlichkeitsqualität!

Schnitt: kiwibocker (Eigenkreation by kiwikinder), Gr. 116 und 104, jeweils schmale Ausführung
Material: recycelte Jeans (hier noch einmal DANKE den edlen Spender/innen!), Bündchenstoff türkis, rot und olivbraun, Taschen aus türkisem Feincord von limetrees und Westfalenstoff aus dem Patchworklädchen irgendwo am Deister.

Kommentare:

  1. Süße Hosen und die Taschen gefallen mir besonders gut, das ist eine tolle Idee.
    Liebe Grüße, Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Die Taschenlösung ist einfach genial. Wäre es o.k., wenn ich die mal klaue für meine Jungs?

    Gruß, Sara (Kaffeepott@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  3. die tasche ist ja eine schwer geniale idee, muss ich auch mal versuchen, sehr cooool
    liebste grüße
    michaela

    AntwortenLöschen
  4. die tasche ist ja eine schwer geniale idee, muss ich auch mal versuchen, sehr cooool
    liebste grüße
    michaela

    AntwortenLöschen