16. November 2015

Pattensen reloaded: Breitcord und Ringel

Nach einer langen Hosennähpause waren wieder einige Modelle fällig.
Breitcord hat es mir schon lange angetan und in taupe (ich finde es ist eher Schlamm :-)) und grau lassen sich die Stoffe auch ganz einfach kombinieren.
Und da unser Zwergenzwerg noch nie Hosentaschen verlangt oder vermisst hat, bekommt er nun Hosen mit Kniepatten und ohne Taschen ... :)



 Pattensen Breitcord taupe mit leuchtend blauen Kniepatten aus Baumwollfleece und passenden türkis-weißen Ringelbündchen





Pattensen Breitcord grau mit rauchblauen Kniepatten aus Baumwollfleece und rot-weißen Ringelbündchen







Schnitt: Pattensen von kiwikinder
Stoff: Breitcord und Ringelbündchen von Micha's, Baumwollfleece und Bündchen von Polytex






9. Mai 2015

Pattensen als Outdoorarbeiterhose

kiwikinder Outdoorhose Pattensen mit Cordura


 



 Perfekt für den Waldkindergartenalltag: Die Pattensen in der Version mit aufgesetzten Taschen und Kniepatten mit 100% wasserdichtem und abriebfesten Cordura.
Die bei unseren Kindern beliebten Arbeiterhosen sind an den stark beanspruchten Stellen ebenfalls mit Cordura verstärkt, nur leider nicht hinten! Die Version der deutsch-finnischen Marke war mir zu teuer, so dass ich mich drangemacht habe, die Pattensen in eine outdoortaugliche Arbeiterhose zu verwandeln.
Das Cordura habe ich als "Sonderposten" von extremtextil.de; diese Sonderposten gibt es dort aber eigentlich immer -- lohnt sich!

Weil Cordura ja ein sehr festes Gewebe ist, habe ich es nur einfach verwendet und nicht gedoppelt. Dies ist aufgrund der hohen Abriebfestigkeit auch gar nicht nötig.

Aufgesetzt habe ich die Verstärkungen mit einem breiten, engen Zickzackstich.

Die langen Bündchen am Bein machen die Hose hervorragend geeignet für Gummistiefelträger. Aber auch bei flachen Schuhen zieht sich keine Feuchtigkeit an der Hose hoch und die Gefahr von Zeckenbissen sind in diesem Bereich ebenfalls minimiert.

Ab sofort in meinem Shop erhältlich -- dort gibt's auch das passende eBook "Pattensen"!

Schnitt: Pattensen von kiwikinder, Gr. 98/104
orangener Cord, braunes Bündchen von polytex
dunkelblaues Cordura von extremtextil


23. Februar 2015

eBook "Pattensen" jetzt auch in der ebookeria!

Hallihallo,

nur ein kurzer Hinweis: Das eBook "Pattensen" ist ab sofort auch in der eBookeria erhältlich; momentan über diesen Link direkt abrufbar: http://ebookeria.de/collections/fruhlingsfrisch/products/pattensen

Wer Dawanda scheut oder die Ebookeria liebt, kann hier zuschlagen -- absolut empfehlenswert!
Die Dateien zum Schnittmusterbogen und der Fotoanleitung sind sofort zum Download bereit.

Ich wünsche Euch viel Freude damit!

Liebe Grüße
Wendy


7. Februar 2015

Der gemütliche Sack

Schon zum Friedensfeste hatte ich der großen kleinen Leseratte diesen Sitzsack genäht.
Er ist fröhlich gelb, dank verdammt teuerer Luxus-Styroporkugelfüllung super bequem und durch die Cordura-Hülle auch noch maximal widerstandsfähig und (fast) wasserdicht (die Nähte habe ich nicht abgeklebt). Im Sommer soll er mit hinaus in den Garten kommen.

Sitzsack Cordura von kiwikinder

Sitzsack Cordura von kiwikinder
Sitzsack Cordura von kiwikinder



Sitzsack Cordura von kiwikinder
Bei der Größe habe ich mich nach handelsüblichen Formaten umgeschaut und diese Ausmaße (ca. 150x140cm) wurden als Kindergröße für Kinder bis 9 Jahren angegeben.
Also ich weiß ja nicht, wie groß Euer Wohnraum so ist, aber hätten wir nicht eine so ausladende Deele, wäre er schon schwer unterzubringen. Wie soll das wohl mit größeren Erwachsenengrößen oder gar XXL-Formaten gehen?

Für uns ist die Größe klasse - ich kann bequem darin/darauf sitzen und allen 3 Kids gleichzeitig vorlesen oder mich selbst ganz gemütlich darin ausstrecken.

Durch die 140er Breite war die Herstellung denkbar einfach. Ich habe den Stoff einfach rechts auf rechts zusammengenäht; die kurze Seite nur ein kurzes Stück zu beiden Enden und die Nähte gut gesichert. Anschließend habe ich alles gewendet und die drei Seiten für die "Wulst" in einigen Zentimetern noch einmal mit dem 3fach Geradstich abgenäht.
Die verbleibende kurze Seite habe ich mit KamSnaps geschlossen. Vorher habe ich den Stoff nach innen eingeschlagen und festgesteppt. Auf der doppelten Cordura-Lage ließen sich die Knöpfe gut anbringen und halten bombenfest.

Innen hat der Sack ein Inlay mit Reißverschluss, das ich zusammen mit den Füllperlen im Internet bestellt habe.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Projekt, auch wenn es nur etwas billiger war, als einen Sitzsack in entsprechender Größe zu bestellen. Denn: schöner finde ich ihn und wetterfest oder gar wasserdicht wäre der fette Sack auch nicht.

Cordura in sonnengelb (Restposten) von www.extremtextil.de

Pullunder als Allzweck-Teil

Kennt ihr das: Es ist kalt, das Kind wird zwiebelmäßig mit mehreren Schichten ausgestattet -- Unterhemd, T-Shirt, Longsleeve. Und dann, vielleicht nicht doch noch lieber einen (dünnen) Pulli drüber? Ist ja schließlich kalt! Doch dann: Ofen an, heimelig gemütliche Wärme ... und das Kind mit 1,2,3,4, ... Kleidungsschichten. ??

So geht es uns mit den kleineren Kids häufiger (der Große trägt ganzjährig allerhöchstens zwei dünne Lagen, von der er sich von der einen (Longsleeve) bei nächster Gelegenheit entledigt). Nun habe ich eine für uns praktikable (wenn auch nicht revolutionär-neue) Lösung gefunden: Pullunder aus Baumwollfleece. Schön kuschelig, trotzdem nicht so warm, weil kein Kragen zusätzlich wärmt. Darunter reicht in jedem Fall auch Unterhemd und Langarmshirt. Und beim Toben ist das Teil außerdem schnell aus- und später wieder angezogen. Das schaffen auch schon grade Dreijährige :-).











Ich als Raglan-Liebhaberin musste erst einmal kramen, um einen "normalen" Pullischnitt zu finden (Xater von farbenmix, mein Standardschnitt für T-Shirts und Shirts ohne Raglan, ist mir abhanden gekommen bzw. ich habe ihn verliehen, aber an wen? wann?). Zu Glück fand ich Imke (ebenfalls farbenmix), aus dem meine allerzweiteste Pulligeneration entstanden ist (angefangen hatte damals alles mit "Längsgeteilt" von schnittreif, immer noch ein unheimlich toller Schnitt!).

Ich erinnerte mich, dass Imke in der geraden Version eher reichlich in der Breite geschnitten ist und passte den Schnitt für den Pullunder entsprechend an. Die Arm- und Halsausschnitte habe ich ohne NZ zugeschnitten. Um ein den Pullunder über allem tragbar zu machen, habe ich noch einen weiteren Zentimeter vom Halsausschnitt weggenommen.

Beim nächsten Modell für unseren Powerzwerg werde ich die Armausschnitte noch anpassen - hier gefällt es mir nicht so gut, dass der Pulli dort etwas aufträgt. Entweder werden die Ausschnitte noch deutlich "C"-förmiger oder ich mache die Schultern noch etwas breiter. Mal schauen.

Dem Kind ist's egal, er findet den neuen Pulli kuschelig und das zählt ;-).

23. November 2014

Kreuzfahrt, Pläne und ein nachgeholtes Dankeschön

Ich fahre auf Kreuzfahrt! Und zwar am ersten Dezember. Geplante Rückkehr: 23. Dezember, später Vormittag.
So stelle ich es mir zumindest vor. Ich möchte gar nicht auf Kreuzfahrt fahren, ich kann mir viel Tolleres vorstellen, aber das Kreuzfahrt-Szenario ist einfach so treffend: Ich auf einem Schiff, das einer geplanten Route folgt und es gibt keinen Weg da heraus, bis es ankert und ich wieder von Bord gehe -- Kreuzfahrt beendet. Wenn ich also am 1. Dezember an Bord gehe und erst am Tag vor Heiligabend wiederkehre, muss einfach schon alles bis zum ersten Dezember erledigt sein: Geschenke besorgt, eingepackt, gebunkert, Stollen und Pfefferkuchen gebacken, Weihnachtsschmuck bereit gelegt, Adventskranz fertig, Nikolausgeschenke besorgt, Geburtstagsgeschenke für die Dezemberkinder besorgt und eingepackt ... und so weiter.

Es ist nun nicht das erste Mal, dass ich mir dieses Szenario vornehme, aber in diesem Jahr bin ich auf dem besten Wege auch wirklich abfahrbereit am nächsten Montag aufbrechen zu können?

Und dann, ja dann --- kann ich in Ruhe und Frieden mit den Kindern Plätzchen backen, auf die Winterkirmes gehen, meine Weihnachtsnähaufträge fertig machen und eventuell tatsächlich so etwas wie Besinnlichkeit erleben.

In dieser Zeit dann möchte ich auch ein paar neue Nähstücke wagen -- ein Frottee-Gemütlichkeitsoverall mit Reißverschluss für die Kids steht an, genauso wie ein neuer Versuch, aus der Pattensen eine veritable Outdoorhose mit Cordura zu machen. Davon dann mehr während der Kreuzfahrt ;-).

Und nun zum nachgeholten Dankeschön: Das geht (und zwar von Herzen) an Jasmin, die beim Probenähen für das eBook zur Tobehose dabei war und die ich bei meiner Danksagung einfach vergessen habe. DANKE Jasmin! Sie hat eine wunderschöne Pattensen genäht, die sie auf ihrem brandneuen Blog Wurzeln und Flügel zeigt. Schaut mal hierher: Jasmins Blog Wurzeln und Flügel
Jasmin schreibt so schön ... also: eintragen und mitlesen!

Und, noch ganz vergessen: die kiwikinder haben seit kurzem einen Vogel! Vielen lieben Dank an Andi Wolff für die perfekt gelungene Gestaltung!


14. November 2014

noch einmal offiziell: DANKE!



Nun möchte ich die Gelegenheit nutzen, noch einmal ganz explizit meinen fleißigen Probenäherinnen zu danken.




Ein ganz aufrichtiges, dickes, liebes Dankeschön geht an:

Alex (Rosine) 
Simone  
Jessica 

Grit
Kerstin 
Steffi 
Sangrid 
Heike 
Line
Ilona
Jenny 

Tabea 
Anja  
Antonia 
Ulrike
Ena
Chrissi 
Hauptstadtmonster
Annett 

Julia

(ich hoffe ich habe keine von Euch vergessen!!!) Klickt Euch mal durch -- dort findet ihr die Probenähergebnisse live, up close und in Farbe. Und dazu noch ganz viele andere tolle Sachen!


Und noch ein ganz spezielles, persönliches Dankeschön an Antonia von donarl handmade, die mit Rat und Tat die Sache mit Facebook und Gruppe und überhaupt in die Hand nahm und so das Probenähen für alle viel schöner gemacht hat !!


Ab jetzt gibt es auch einen direkten Link von hier zum Shop - dann kann das eBook direkt gefunden werden.
Aufregend war es und schön und ich war völlig selig, als ich am ersten Tag schon viele viele eBooks verkaufen konnte! Nun freue ich mich auf neue Pattensen-Modelle in der Blogwelt :-).

11. November 2014

eBook "Pattensen" -- es ist daaaaa!

Halli und hallo, ich präsentiere heute stolz (stinkestolz) mein erstes eBook!


Es ist ab sofort in meinem DaWanda-Shop erhältlich.

Die 20 Probenäherinnen haben ganze Arbeit geleistet und wunderschöne Hosen aus dem Schnitt gezaubert. Dafür auch an dieser Stelle noch einmal allerherzlichsten DANK!

Nun ist es also geschafft und ich hoffe, dass ihr mit dem Schnitt ähnlich zufrieden seid, wie sie ...

Ich freue mich über Bilder oder Hinweise zu Pattensen-Hosen --- jederzeit :-).

Nun wird erst einmal ein wenig gefeiert, denn das eBook ist fast pünktlich zum einjährigen Jubiläum des kiwikinder-Shops erschienen. Also gleich zwei Gründe, die Korken knallen zu lassen!!!

6. November 2014

eBook Pattensen ... es wird --- schon bald :-)






Die Probenäherinnen lassen die Nadeln glühen und ich werde immer aufgeregter.
Am 11. 11. erscheint mein erstes eBook "Pattensen" und bislang sieht es so aus, als würde alles gut gehen. Die Hosen, die ich schon bewundern durfte sind absolut super schön geworden (aber pssst -- ist ja noch nicht offiziell!) und es ist ein ganz besonderes Gefühl, so viele verschiedene Modelle der Tobehose zu sehen!

Zu erwerben gibt es das eBook ab Dienstag, den 11. 11. in meinem DaWanda-Shop. Gaanz praktisch mit FetchIt, dann kann gleich losgelegt werden. Außerdem soll es auch den Weg in die eBookeria finden, dort ist die gesamte Abwicklung ja auch sehr einfach und super schnell.

Ein paar letzte und vorletzte Kleinigkeiten müssen noch passieren, bevor Anleitung und Schnitt für Euch zu haben sind ... Ich freue mich schon!

26. Oktober 2014

noch mehr Kuscheljacken und eine Anekdote

Drei Kuscheljacken, die ich zunächst mal "Mullewapp" genannt habe, sind fertig!
Die für den Kleinchenzwerg hatte ich Euch ja schon gezeigt, nun folgen die beiden für die Großen.
Als sie sich für viel braun in ihren Jacken entschieden haben, war ihnen noch nicht bewusst, dass sie später "die perfekten Jedi-Umhänge!!!"tragen würden. Dementsprechend sollten sie auch präsentiert werden :).











Und nun zur Anekdote:
Wegen der leichtfertigen Namensgebung "Mullewapp" habe ich mir im Nachhinein doch ein paar Gedanken / Sorgen gemacht. Also habe ich kurzerhand eine Mail an das Management von Helme Heine geschrieben und die Situation geschildert. Stante pede kam eine Antwort ... das mit den Namensrechten sei in der Tat schwierig und die mit Lizenzen etc. noch komplizierter. ABER der Herr hätte sich meine Produkte mal näher angeschaut und findet, dass sie hervorragend zu Helme Heines "Freunden" passen -- ihr wisst schon, das Schwein, der Hahn und die Maus. Wie viele Stückzahlen ich denn so machte und überhaupt? Vielleicht kann man ja darüber einmal in Ruhe sprechen und diesen Gedanken einer Helm Heine Kollektion weiterspinnen ...
Da dachte ich ICH spinne! Wahnsinnig gefreut habe ich mich, ist ja klar, und bei näherer Betrachtung muss ich sagen, dass die Welt von Mullewapp tatsächlich optisch gut passt zu den kiwikindern. Jetzt, wo ER es gesagt hat ... :)
Ich habe noch nicht angerufen, möchte lieber noch ein wenig schwelgen in allem, was hätte sein können, wäre dies so und nicht so oder jenes ganz anders ....

In diesem Sinne - mit inspirierten und verträumten Grüßen!
Wendy